Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Schmetterlinge im Garten

Gärten sind für eine große Anzahl von Schmetterlingsarten ein wichtiger Lebensraum. Deshalb sollten Sie in Ihren Garten viele Pflanzen kultivieren, die Nektar für die Schmetterlinge bieten. Außerdem sollten Sie auch solche Pflanzen berücksichtigen, die als Raupenfutterpflanzen infrage kommen.

Nektar spendende Pflanzen

Frühling:
  • Hyazinthen;
  • Traubenhyazinthen;
  • Salbei;
  • Schafgarbe;
  • Blaukissen;
Sommer:
  • Sommerflieder;
  • Phlox;
  • Lavendel;
  • Kreuzkraut;
  • Bartnelken;
Herbst:
  • Herbst-Astern;
  • Herbst-Anemone;
  • Fetthenne;
Favorit unter den Nektar-Pflanzen ist der Sommerflieder (auch Schmetterlingsflieder genannt, Foto oben). Dieser in den Tropen beheimatete Strauch liebt Plätze mit direkter Sonne und nahrhaftem Boden. Es gibt Varianten, die blau, lila, rot oder weiß blühen.

Raupenfutterpflanzen

Pflanzen:
  • Brennessel
    • eventuell in Komposthaufennähe in ein nach unten offenes Gefäß pflanzen, um eine übermäßige Ausbreitung zu verhindern;
    • öfter zurückschneiden, da die Schmetterlingseier vor allem auf Jungtriebe abgelegt werden;
  • diverse einheimische Wildkräuter;
Sträucher:
  • Faulbaum;
  • Roter Hartriegel;
  • Kreuzdorn;
  • Liguster;
  • Haselnuss;
  • Schlehe;
  • Sal-Weide
Bäume:
  • Ulme;
  • Zitterpappel;
  • Winterlinde;
  • Erle.


Wer sich eingehender mit der Gestaltung eines Schmetterlings-freundlichen Gartens befassen möchte, sollte sich das folgende Buch beschaffen:
  • Ute Evers
    Schmetterlinge im Garten.
    Ansiedeln, beobachten, bestimmen.
    Gebundene Ausgabe - 256 Seiten
    1999
    Ulmer, Stgt.;
    ISBN: 3-8001-6663-1

Zum Seitenanfang
 nächste Seite
 vorherige Seite
E-Mail  |  © insektenbox 2007 - 2017